IN BETWEEN | FILM

18 Stunden

So viel Zeit hat ein Mediengestalter Bild & Ton für die Produktion seines Abschlussfilms. Ein Thema der Winterprüfung 2016/2017 war “Mein Lieblingslied”.

Welche zwei Musiker sind herausragender als Dennis Tjiok und Alexey Pudinov, dachte ich mir und fragte beide direkt, ob sie Zeit und Lust für solch ein Projekt hätten. Unmittelbar nach der Zusage begann Dennis mit dem Komponieren des Stücks “In Between”, welches er bald darauf mit Alexey probte.

Heraus kam ein Porträt über zwei fantastische Musiker und ein wundervolles musikalisches Stück.

 

Enjoyed recording session with @dtjiok | in between for piano duo #pianist #composer #video #recording #artistportrait

Ein Beitrag geteilt von ALEXEY PUDINOV (@alexeypudinov) am

 

Auszeichnung

“In Between” wurde bei der Veranstaltung “Frankfurt Rolle 2017” im Deutschen Filmmuseum in der Kategorie “Bester Filmbeitrag” mit dem Goldenen Werner ausgezeichnet.

Goldener Werner

Vielen Dank

an alle, die an diesem Projekt mitgewirkt haben:

Dennis Tjiok         Komponist & Pianist

Alexey Pudinov    Pianist

Dinah Clauß          Regieassistentin

Alexander Stoll     Setfotograf & Tonassistent

 

weiterer Dank geht an:

das Gymnasium Oberursel insbesondere an Marc Ziethen, Volker Räuber, Christiane Schichtel und das Sekretariat

meine Familie

NEWSBOX GmbH

MBF

 

Dennis Tjiok

Dennis Tjiok ist ein junger deutscher Pianist, Organist und Komponist. Er hat bereits für verschiedene Musicals und Theater Musik arrangiert und komponiert, unter anderem für das English Theatre Frankfurt. Zudem hat er einen Teil zur Filmmusik von “Nice Places to Die” beigetragen. Derzeit studiert Dennis Komposition am Royal Northern College of Music in Manchester.

 

Alexey Pudinov

Alexey Pudinov ist ein international ausgebildeter Painist und Absolvent des Konzertexamens an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt und des Artist Diploma am Royal College of Music in Lodon. Alexey spielt als Solist und Kammermusikpartner sowohl in Europa, Großbritannien, Amerika und Russland und wurde dabei unter anderem mit dem “Gershwin Best Performance Prize 2015” in New York und dem “Steinway Preis 2014” ausgezeichnet.